E-Bike-Versicherung: So versichern Sie Ihr E-Bike richtig

Diesen Ebike-Versicherungsschutz brauchen Sie wirklich

Wenn Sie sich ein teures E-Bike kaufen, dann sollten Sie auch über eine Versicherung nachdenken. Wir haben uns für Sie informiert und geprüft, welche Möglichkeiten es gibt und welche Ebike-Versicherungen eher überflüssig sind.

Ebike-Versicherung: Das müssen Sie wissen!

Als beliebtes Diebesgut müssen E-Bikes gut abgesichert sein. Wenn das Schloss nachgibt, können Versicherungen helfen.

Ein E-Bike ist keine kleine Anschaffung, die Preise für die motorisierten Fahrräder liegen zwischen 1.000 und 15.000 Euro. Aufgrund ihres Wertes und der kompakten Größe sind E-Bikes ein sehr beliebtes Diebesgut. Über 300.000 Strafanzeigen wegen Fahrraddiebstahl werden jedes Jahr in Deutschland gestellt, je nach Wohnort und Nutzungsintensität kann eine Versicherung für das teure Bike daher durchaus sinnvoll sein. Eine Versicherung bietet außerdem Schutz für andere Schadenfälle wie Stürze, die durch die höhere Fahrgeschwindigkeit entstehen können.

Folgende Ereignisse lassen sich durch eine Police versichern:

  • Diebstahl, zuhause und unterwegs
  • Personenschäden (Haftpflicht)
  • Schäden am Bike

Schutz über die Hausratversicherung

Fahrräder und Pedelecs mit einer Motorleistung bis 250 Watt können über die Hausratversicherung abgesichert werden, Personenschäden gehen dabei über die allgemeine Haftpflicht. Für schnellere E-Bikes (ohne Pedalbewegung) ist eine Kfz-Haftpflicht nötig, weil die Versicherer hier von einem höheren Risiko ausgehen.

Schutz gegen Diebstahl

Es ist sinnvoll, das E-Bike in Höhe des Kaufpreises gegen Diebstahl versichern zu lassen. Der Schutz sollte explizit zu jeder Uhrzeit und an jedem Ort gelten, denn manche Hausratversicherungen haben Einschränkungen. So hängt die Höhe der Versicherungsprämie vom Kaufpreis und vom Wohnort (wegen der Höhe der Fahrraddiebstähle vor Ort) ab.

Mache Versicherer bieten eine Tracking-Funktion für das E-Bike an, die über eine Smartphone-App läuft. Der Smartphone-Alarm wird aktiviert, sobald das E-Bike unautorisiert bewegt wird. Moderne GPS-Tracker können auch bei geringer Signalstärke Daten versenden, etwa in Kellerräumen. Über ein Netzwerk von Fahrradhändlern wird das E-Bike mit GPS ausgestattet und kann so im Fall eines Diebstahls schnell geortet werden. Enthält die Police einen Rückholservice, werden die Kosten für den Rücktransport des Fahrrads vom Fundort übernommen.

Wichtig: die Versicherung leistet nur, wenn das E-Bike mit einem Fahrradschloss gesichert wurde! Loses Zubehör wie Tacho oder Luftpumpe können nicht versichert werden.

Kombiversicherungen für E-Bikes

Einige Versicherer bieten Kombiversicherungen für E-Bikes an, die Diebstahl, Fall-, Sturz- und Unfallschäden, Bedienfehler, Verschleiß von wichtigen Teilen, Elementarschäden, Elektrizitätsschäden, Material- und Konstruktionsfehler, Vandalismus und Akkuschäden in Folge dieser Ereignisse versichern. Unter Umständen werden auch Übernachtungskosten und Ausgaben für ein Ersatzrad erstattet.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Versicherungenportal.de vergleicht die neuesten Angebote für Versicherungen, macht auf günstige Versicherungsangebote aufmerksam und unterzieht die Versicherung-Deals einem Check. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Trends auf dem Versicherungsmarkt, schreibt über Insurtechs und analysiert Tests & Studien.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz