Saisonkennzeichen & Versicherung: Kosten, Vergleich, Check!

Alles zum Thema Saisonkennzeichen: Infos und Tipps zu Versicherung, Kosten und Anmeldung

Saisonkennzeichen sind vor allem dann sinnvoll, wenn Sie Ihr Fahrzeug nicht ganzjährig, sondern nur über einen bestimmten Zeitraum anmelden wollen. In der Regel betrifft das die Sommermonate. In diesem Artikel erfahren Sie alle nützlichen Infos zum Thema Saisonkennzeichen inklusive Kosten, Anmeldung, Versicherung und Co.

Das ist ein Saisonkennzeichen

Für die meisten Motorräder, Wohnmobile und Cabrios mit Saisonkennzeichen läuft Ende Oktober der günstigere Versicherungstarif ab. Zu erkennen ist die Geltungsdauer rechts im Nummernschild, wo beispielsweise oben die 04 (April) und unten die 10 (Oktober) eingeprägt ist. - Quelle: TÜV Rheinland

Ein Saisonkennzeichen wird auch Sommerkennzeichen genannt. Dabei handelt es sich um ein Autokennzeichen, das nur saisonweise gilt. In der Regel umfasst dies die Frühlings- und Sommermonate. Ein Saisonkennzeichen ist für Fahrzeuge gedacht, die nicht ganzjährig benutzt werden. Das betrifft unter anderem Motorräder, Cabrios, aber auch Wohnmobile oder Oldtimer.

Optisch gesehen unterscheidet sich ein Saisonkennzeichen kaum von einem herkömmlichen Autokennzeichen. Einziger Unterschied sind die untereinander angeordnet und durch einen waagerechten Strich getrennten Zahlen ganz rechts.

Die obere Zahl kennzeichnet den Startmonat der Saison. Die untere Zahl steht für den Endmonat. Ein Beispiel: Lautet die obere Zahl 03 startet die Zulassung für das Fahrzeug am ersten März eines Jahres. Wenn die untere Zahl 10 heißt, dürfen Sie Ihr Fahrzeug in der laufenden Saison bis zum 31. Oktober um 23.59 Uhr im öffentlichen Straßenverkehr fahren.

Der Zeitraum für ein Saisonkennzeichen ist auf mindestens zwei Monate und maximal elf Monate begrenzt.

Wenn die Saison abgelaufen ist

Nach Saisonende dürfen Sie das Fahrzeug nicht mehr im öffentlichen Straßenverkehr bewegen. Auch das Parken auf öffentlichen Flächen ist verboten. Kurzum: Ihr Motorrad, Oldtimer, Cabrio oder Wohnmobil muss auf einem Privatparkplatz überwintern. Bei einem Verstoß gegen die Auflagen drohen ein Bußgeld und mitunter Punkte in Flensburg. Zudem ist die Polizei dazu berechtigt, Ihr „stillgelegtes“ Fahrzeug abzuschleppen, wenn Sie es an öffentlichen Orten abstellen.

Das Saisonkennzeichen und der Versicherungsschutz

Der große Vorteil eines Saisonkennzeichens ist, dass Sie deutlich weniger Versicherungsgebühren zahlen. Auch bei den Steuern sparen Sie einiges ein. Generell müssen Sie nur für den zugelassenen Zeitraum Kfz-Steuer für das Fahrzeug zahlen.

Achtung: Lassen Sie sich nicht von Schönwetter-Tagen außerhalb der Saison verleiten. Wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug außerhalb der Saison am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen, fehlt Ihnen der erforderliche Versicherungsschutz. Sie sind dann nur noch durch eine Ruheversicherung abgesichert. Diese schließt den Gebrauch des Fahrzeugs im öffentlichen Straßenverkehr aus. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Versicherungsvertrag.

So beantragen Sie ein Saisonkennzeichen

Wenn Sie ein Saisonkennzeichen für Ihr Fahrzeug wünschen, klären Sie mit der Kfz-Versicherung den Zulassungszeitraum. Dann beantragen Sie eine elektronische Versicherungsbestätigung, die sogenannte eVB-Nummer. Diese erhalten Sie je nach Versicherer per Telefon, E-Mail oder Online-Servicecenter.

Anschließend gehen Sie mit dem Fahrzeugbrief oder Fahrzeugschein, gültigem Personalausweis, eVB-Nummer und HU-Bericht (Bestätigung der Hauptuntersuchung) zur Zulassungsbehörde. Dort wird Ihnen das Saisonkennzeichen ausgehändigt. Bei der Zulassung zahlen Sie für das Saisonkennzeichen um die 30 Euro Verwaltungsgebühr.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Versicherungenportal.de vergleicht die neuesten Angebote für Versicherungen, macht auf günstige Versicherungsangebote aufmerksam und unterzieht die Versicherung-Deals einem Check. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Trends auf dem Versicherungsmarkt, schreibt über Insurtechs und analysiert Tests & Studien.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz