Allianz-Bericht identifiziert aktuelle Risiken für Finanzdienstleister

Cybercrime, Pandemiefolgen und Compliance gefährden Finanzdienstleister

Ein Report der Allianz fasst die Hauptrisiken zusammen, denen Versicherungen und Banken derzeit ausgesetzt sind. An erster Stelle stehen Cybervorfälle, gefolgt von Schäden durch die Pandemie und Compliance-Streitigkeiten.

Cyberkriminalität

Eine Analyse von 7.654 Versicherungsschäden für Finanzinstitute in den vergangenen fünf Jahren hat ergeben: Cybervorfälle sind die häufigste Schadensursache.

Der Bericht “Financial Services Risk Trends: An Insurer's Perspective” der Allianz identifiziert aktuelle Risiken und Gefährdungen für Finanzdienstleister. Dazu wurden rund 7.600 Versicherungsschäden aus den letzten fünf Jahren analysiert, die einen Gesamtschaden in Höhe von 870 Millionen Euro verursachten. Die Analysten kommen zu dem Ergebnis, dass die größte Gefahr für die Institute von Cybervorfällen ausgeht. Cyberattacken führen zu einer steigenden Zahl von Schäden durch Systemausfälle, auch Datenschutzverletzungen stellen ein großes Problem dar. Aufgrund der Corona-Pandemie kam es zu einem schnellen und teilweise ungeplanten Anstieg der Arbeit von zu Hause und des elektronischen Handels sowie einer rasanten Beschleunigung der Digitalisierung. Diese Umstände bilden laut Allianz-Report einen fruchtbaren Boden für Cyberkriminelle. Finanzdienstleister sind ein attraktives Ziel und konnten sich trotz erheblicher Ausgaben für Cybersicherheit nicht ausreichend gegen Cyberattacken schützen.

Laut Untersuchung sind insbesondere Drittanbieter eine potenzielle Schwachstelle für Cybervorfälle: „Drittanbieter können das schwache Glied in der Cybersicherheitskette sein“, mahnt Jens Krickhahn, der für die Cyberversicherung der AGCS in Zentral- und Osteuropa verantwortlich ist. „Wie Finanzinstitute mit den Risiken der Cloud umgehen, wird in Zukunft entscheidend sein. Sie geben immer öfter große Teile der Verantwortung für die Cybersicherheit an Dienstleister ab. Gleichzeitig kann der richtige Cloud-Anbieter aber auch eine große Hilfe sein, die Cybergefahren besser zu bewältigen“, so Krickhahn.

Folgen der Pandemie

Auch die Covid-19-Pandemie stellt die Finanzdienstleister vor große Herausforderungen. Banken und Finanzdienstleister sind sich der potenziellen Auswirkungen der Pandemiemaßnahmen durch Regierungen und Zentralbanken bewusst, wie z. B. niedrige Zinssätze, steigende Staatsverschuldung und das Zurückfahren der Unterstützungen, Zuschüsse und Kredite für Unternehmen. „Covid-19 hat einen der größten Schocks aller Zeiten für die Weltwirtschaft verursacht, der beispiellose wirtschaftliche und fiskalische Impulse und eine Rekordverschuldung der Regierungen auslöste“, erklärt Paul Schiavone, Global Industry Solutions Director Financial Services bei Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS).

Der Allianz-Bericht zählt außerdem den Bereich Compliance zu den größten Herausforderungen für die Finanzdienstleistungsbranche. Gesetzgebung und Regulierung im Bereich Cyber, neue Technologien, Klimawandel und ESG-Faktoren entwickeln sich ständig weiter und nehmen zu, wodurch sich neue Gefährdungen für Banken und Versicherer ergeben.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Versicherungenportal.de vergleicht die neuesten Angebote für Versicherungen, macht auf günstige Versicherungsangebote aufmerksam und unterzieht die Versicherung-Deals einem Check. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Trends auf dem Versicherungsmarkt, schreibt über Insurtechs und analysiert Tests & Studien.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz