ChatGPT & Versicherung: Studie zu KI-Technologie

Whitepaper zu ChatGPT und Sprachmodellen in der Versicherungsbranche

Der Ergo Versicherungskonzern beschäftigt sich bereits intensiv mit der KI-Technologie. In einem neuen Whitepaper zeigen die Experten des Ergo Innovation Lab auf, wie ChatGPT Sprachmodelle in der Versicherungsbranche erfolgreich genutzt werden können.

Anzeige

• Bis zu 100% Kostenübernahme

• 24/7 kostenlose Videosprechstunden

• Jährliches Vorsorgebudget

• Kostenlose App mit Kursen rund um dein Tier

• Persönlicher Kundenservice von 8-22 Uhr

» Mehr erfahren

Ergo Studie zu Künstlicher Intelligenz

ChatGPT in der Versicherung: Der Versicherungskonzern Ergo hat ein Whitepaper zu großen Sprachmodellen veröffentlicht. - Quelle: Shutterstock.com

Aktuell sorgen die Generative-Pre-Trained-Transformer-Sprachmodelle – kurz ChatGPT - von OpenAI für Aufsehen. Die Diskussion um künstliche Intelligenz in der Arbeitswelt ist im vollen Gange. Das Ergo Innovation Lab hat jetzt ein Whitepaper zu ChatGPT und Sprachmodellen veröffentlicht, das zeigt, welche Potenziale große Sprachmodelle und Anwendungen wie ChatGPT haben. Der Report gibt Einblick in die Funktionsweise, nennt Grenzen und Risiken und erläutert, welche Voraussetzungen für den Einsatz in der Versicherungsbranche geschaffen werden müssen, um die Potenziale nutzbar zu machen und die Risiken eindämmen zu können.

Enormes Potenzial für die Assekuranz

Der rund 30-seitige Leitfaden erläutert in einzelnen Kapiteln sowohl die Funktionsweise und Potenziale der Modelle als auch deren mögliche Risiken und Grenzen. Zudem zeigt er anhand konkreter Praxisbeispiele, wie mit entsprechenden Werkzeugen Texte erstellt, Dialoge geführt oder Daten klassifiziert werden. Dies gilt nicht nur für die Versicherungswirtschaft, sondern auch für andere Branchen und Industrien.

“KI-Anwendungen wie ChatGPT und Co. bieten für die Versicherungsbranche ein riesiges Potenzial”, erklärt Jens Sievert, Innovation Manager im Ergo Innovation Lab: “Täglich gibt es hier Hunderttausende Kontaktpunkte mit Kundinnen und Kunden, bei denen Sprache verarbeitet werden muss. Versicherungsunternehmen sind damit prädestiniert für den Einsatz von Sprachmodellen und den darauf basierenden Tools.”

Ergo nutzt bereits KI und Sprachmodelle

Laut eigenen Angaben strebt Ergo an, bis 2025 digital führend in Deutschland und den internationalen Kernmärkten zu sein. Dem Anspruch entsprechend beschäftigt sich der Versicherer intensiv mit neusten technologischen Entwicklungen, wie bei großen Sprachmodellen und darauf basierenden Anwendungen. Ergo verfügt über eine große Expertise im Einsatz von KI im Allgemeinen und von Sprachtechnologien im Speziellen. So werden in der Ergo Advanced-Analytics- und KI-Einheit bereits Sprachmodelle in diversen Use Cases genutzt. Beispielhaft sei hier die Dokumentenklassifikation im Eingangsmanagement genannt.

Die Ergo Voice Unit gestaltet bereits seit 2018 Sprachassistenten auf Basis von Conversational AI für den Kundenservice. Die Voice Unit arbeitet zudem gerade an dedizierten Projekten, um GPT-Sprachmodelle in Phonebots einzubinden und den Einsatz von großen Sprachmodellen innerhalb von Ergo voranzutreiben.

Anzeige

• Bis zu 100% Kostenübernahme

• 24/7 kostenlose Videosprechstunden

• Jährliches Vorsorgebudget

• Kostenlose App mit Kursen rund um dein Tier

• Persönlicher Kundenservice von 8-22 Uhr

» Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Versicherungenportal.de vergleicht die neuesten Angebote für Versicherungen, macht auf günstige Versicherungsangebote aufmerksam und unterzieht die Versicherung-Deals einem Check. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Trends auf dem Versicherungsmarkt, schreibt über Insurtechs und analysiert Tests & Studien.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz