Bily-Regal, Köttbullar und Hemsäker-Versicherung

Ikea vermarktet Hausratschutz mit privater Haftpflichtversicherung

Ikea hat zusammen mit dem Versicherer Iptiq ein Pilotprojekt gestartet. Damit haben Kunden aus der Schweiz und Singapur die Möglichkeit, online einen Hausratsschutz namens „Hemsäker“ abzuschließen.

Einfach strukturierte Versicherungen ohne viel „Tamtam“

Ikea verkauft jetzt auch Versicherungen. - Quelle: Shutterstock.com

Der schwedische Möbelhändler Ikea bietet nicht nur Möbel, Dienstleistungen und Lebensmittel an, sondern seit neustem auch Versicherungen. Zusammen mit Iptiq, einer Tochtergesellschaft des Schweizer Rückversicherers Swiss Re, kann in der Schweiz und in Singapur das Versicherungsnagebot  „Hemsäker“ online abgeschlossen werden. dabei handelt es sich um einen Hausratschutz mit privater Haftpflichtversicherung. Der Schwerpunkt bei dem Angebot liegt in der Einfachheit. Ikea will Versicherungen mit einfacher Tarif- und Preisstruktur anbieten, die wenig Beratung erfordern.

“Bei dem neuen Angebot handelt es sich um eine erschwingliche Hausratversicherung, die Versicherungsschutz im Falle von Beschädigungen am Hausrat bietet. Sie wird auf das Wesentliche ausgerichtet sein und keine unnötigen Extras beinhalten, die für die meisten Menschen keine Rolle spielen und daher keinen wirklichen Mehrwert beinhalten. Die Bewerbung des Angebots wird nur durch Ikea-eigene Kanäle wie den Ikea-Family-Newsletter und durch Online-Maßnahmen erfolgen, nicht über die Ikea-Einrichtungshäuser”, erklärte eine Ikea-Sprecherin gegenüber dem Online-Portal Cash.Online.

Günstiges Versicherungsangebot ohne Laufzeit

In einer Beispielrechnung kostet die Ikea-Versicherung für einen Zweipersonenhaushalt in einer Dreizimmer-Mietwohnung in Bern pro Jahr 205,70 Franken (rund 193,66 Euro). Wer Mitglied des Ikea-Family-Bonussystems ist, bekommt einen Gutschein, wenn die abgeschlossene Ikea-Versicherung ein Jahr lief und kein Schaden gemeldet wurde. Tritt ein Schaden auf, kann dieser online gemeldet beziehungsweise eingereicht werden. „Hemsäker“ kann jederzeit gekündigt werden.

Über die Kooperation dürfte sich vor allem Iptiq samt Mutterkonzern freuen. Mit einem Schlag erhält der Rückversicherer somit direkten Zugang zu Millionen von Kunden. Ikea setzte im vergangenen Jahr 41,3 Milliarden Euro um. Das ist nochmal ein deutliches Plus im Vergleich zu 2018, wo der Einzelhandelsumsatz bei 38,8 Milliarden Euro lag.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Versicherungenportal.de vergleicht die neuesten Angebote für Versicherungen, macht auf günstige Versicherungsangebote aufmerksam und unterzieht die Versicherung-Deals einem Check. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Trends auf dem Versicherungsmarkt, schreibt über Insurtechs und analysiert Tests & Studien.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz