Kanaren versichern alle Touristen gegen Corona-Infektion

Corona im Urlaub

Das gab es so noch nie: die spanische Urlaubsregion der Kanaren schließt eine Versicherung für alle Besucher der Inseln ab. So soll kein Tourist auf den Kosten sitzenbleiben, die durch eine mögliche Corona-Infektion im Urlaub entstehen könnten.

Maßnahme soll Vertrauen schaffen

Kanarische Inseln versichern alle Touristen gegen zusätzliche Kosten im Falle einer Corona-Infektion.

Die Urlaubsregion der Kanaren macht einen überraschenden Vorstoß, um das Vertrauen der Touristen in der Corona-Krise zurückzubekommen: als erste Region Spaniens versichern die Kanarischen Inseln alle Besucher gegen zusätzliche Kosten im Fall einer Covid-19-Infektion. Wie die Tourismusministerin der Kanaren, Yaiza Castilla jetzt mitteilte, wurde ein entsprechender Vertrag mit der AXA-Versicherungsgruppe abgeschlossen.

Für spanische und ausländische Besucher

Die Versicherung soll laut Castilla die Kosten für den Rücktransport in die Heimat, die Quarantäne-Unterkunft und die medizinische Behandlung abdecken. Der Versicherungsschutz tritt ab sofort in Kraft und besteht zunächst für ein Jahr. Die neue Corona-Versicherung gilt sowohl für spanische als auch für ausländische Besucher der Kanarischen Inseln. Allerdings gibt es auch eine Bedingung für die Inanspruchnahme der Versicherung: im Falle einer Covid-19-Erkrankung müssen Touristen nachweisen, dass sie vor Reiseantritt gesund waren bzw. nicht wussten, dass sie sich mit dem Coronavirus infiziert hatten.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Versicherungenportal.de vergleicht die neuesten Angebote für Versicherungen, macht auf günstige Versicherungsangebote aufmerksam und unterzieht die Versicherung-Deals einem Check. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Trends auf dem Versicherungsmarkt, schreibt über Insurtechs und analysiert Tests & Studien.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz