Kfz-Versicherung wechseln

Stiftung Warentest gibt Tipps zum Geldsparen

Am 30. November ist es wieder soweit: Der Stichtag für einen Wechsel der Autoversicherung. Oftmals ist solch ein Wechsel sogar sinnvoll. Die Stiftung Warentest gibt in diesem Zuge dem Verbraucher Tipps, wie er dabei Geld sparen kann.

Dann sollten Sie die Kfz-Versicherung wechseln

Ein Wechsel der Autoversicherung lohnt sich vor allem dann, wenn man wenig fährt und über 300 € im Jahr zahlt.

Laut Stiftung Warentest kann so gut wie jeder Autobesitzer mit einem Versicherungswechsel Geld sparen. Der Grund: Viele Versicherungen führen im Laufe des Jahres neue Tarife zu günstigeren Konditionen ein. Ein Wechsel lohnt sich vor allem dann, wenn ein Wenigfahrer über 300 Euro im Jahr für die Versicherung zahlt. Wer kein Vielfahrer ist, sollte durchschnittlich zwischen200 bis 250 Euro zahlen.

Zudem rät die Stiftung Warentest dazu, sich einen individuellen Tarif zuzulegen. Denn: Je individueller ein Tarif auf die Ansprüche des Fahrers zugeschnitten ist, desto günstiger ist er.

So können Sie Geld sparen

Geld lässt sich bei der Kfz-Versicherung vor allem in folgenden Bereichen sparen:

  • Zahlungsweise: Mit einer jährlichen Zahlung können Sie fünf bis zehn Prozent gegenüber einer monatlichen oder Quartals-Zahlung einsparen.
  • Kilometerzahl : Zahlen Sie nicht für Kilometer, die Sie gar nicht gefahren sind. Geben Sie bei der Versicherung eine realistische Kilometerpauschale an. Wenn Sie hauptsächlich in der Stadt unterwegs sind, dürften 20.000 Kilometer pro Jahr locker reichen. Das Einsparungspotenzial liegt hier zwischen zehn und 20 Prozent.
  • Fahrerkreis: Je mehr Fahrer Sie mitversichern, desto teurer wird es. Versichern Sie deshalb so wenig Fahrer wie möglich. Damit können Sie bis zu 50 Prozent einsparen. Wenn Sie das Auto zum Beispiel für einen Urlaub verleihen wollen, lässt sich der Versicherungsschutz oftmals auch kurzfristig erweitern.

Versicherungsangebote immer vergleichen

Bevor Sie sich auf einen neuen Kfz-Tarif stürzen, sollten Sie die Angebote und Versicherer immer miteinander vergleichen. Einen ersten guten Überblick erhalten Sie über Vergleichsportale wie Check24 oder Verivox. Wichtig: Vergleichen Sie auch die Ergebnisse der verschiedenen Vergleichsportale miteinander. Denn manchmal erhalten die Portale von bestimmten Versicherern Provisionen, wenn ein Tarif über das Portal abgeschlossen wird. Andere, günstigere Angebote werden hingegen mitunter nicht gelistet.

Ein objektives Ergebnis erhalten Sie über den Dienst der gemeinnützigen Verbraucherorganisation. Hier werden alle Versicherer aufgelistet und verglichen. Für diesen Service fällt aber eine kleine Gebühr an.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Versicherungenportal.de vergleicht die neuesten Angebote für Versicherungen, macht auf günstige Versicherungsangebote aufmerksam und unterzieht die Versicherung-Deals einem Check. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Trends auf dem Versicherungsmarkt, schreibt über Insurtechs und analysiert Tests & Studien.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz