Tesla Versicherung bald auch in Deutschland

Tesla will Versicherungsangebot für Elektroautos ausweiten

Seit dem Sommer 2019 können Tesla-Besitzer ihr Elektroauto in Kaliforniern direkt beim Hersteller versichern lassen. Tesla will dieses Angebot schrittweise auch auf andere Länder ausweiten, derzeit gibt es allerdings noch regulatorische Hürden.

Tesla-Versicherung deckt auch Car Sharing ab

Tesla will seine eigene Versicherung auch auf andere Märkte erweitern. - Quelle: Shutterstock.com

Der Hersteller Tesla bietet seinen Kunden in Kalifornien seit dem Sommer 2019 die Möglichkeit an, die Modelle S, X und 3 direkt über den Hersteller zu versichern. Dieses Angebot soll schrittweise auch auf weitere Märkte ausgedehnt werden. Zudem soll die Tesla-Versicherung auch die Vermietung des eigenen Autos im Rahmen von Car Sharing abdecken.

Speziell auf Elektroautos zugeschnitten

Bis die Tesla-Versicherung nach Deutschland kommt, wird es wohl noch eine Weile dauern. Wie Finanzchef Zachary Kirkhorn anmerkte, stünden einem schnellen Start an weiteren Standorten regulatorische Prozesse entgegen. Zwar gab es zwischendurch Versicherungen mit Tesla-Erwähnung in Deutschland, sie wurden aber in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Branche realisiert. Aktuell verweist Tesla im Punkt Versicherungen nur auf sein eigenes, in Kalifornien verfügbares Angebot. Ein Vorteil der Tesla-eigenen Versicherung bestehe laut Kirkhorn darin, dass auch Car Sharing mitversichert sei. Überdurchschnittlich viele Tesla-Besitzer böten ihre Elektroautos über solche Plattformen an. Auch Rabatte für das Fahren mit Autopilot seien laut Kirkhorn denkbar.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Versicherungenportal.de vergleicht die neuesten Angebote für Versicherungen, macht auf günstige Versicherungsangebote aufmerksam und unterzieht die Versicherung-Deals einem Check. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Trends auf dem Versicherungsmarkt, schreibt über Insurtechs und analysiert Tests & Studien.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz